Während Responsibility Assignment Matrices (RAM)-Techniken in der Regel im klassischen Projektmanagement eingesetzt werden, erfordern Scrum-Projekte normalerweise keine explizit erstellten RAM-Artefakte. Geht aber mal etwas schief, und das passiert gelegentlich, stellt sich auch im agilen Kontext die Frage der Verantwortung. RACI-Matrizen sollen genau diese Frage klären.

Muss RACI für Scrum angepasst werden?

Die folgende Abbildung ist ein Vorschlag für eine Scrum-spezifische RACI-Matrix-Vorlage.  Gegenüber einer Standard-RACI-Matrix wurde eine neue Scrum-spezifische Rolle hinzugefügt („F = Facilitator / Coach„).

Scrum RACI Matrix Template
Scrum RACI Matrix-Vorlage. Quelle: Christophe Le Coent, The RACI+F Matrix, June 2012.

Solche Vorschläge führen – mit Recht – zu Diskussionen. Einige dieser Diskussionen beschäftigen sich vorwiegend mit den technischen Aspekten dieser Matrix, während andere von größerer Bedeutung sind und an den Kern der Agile- / Scrum-Prinzipien und -Pfeiler gehen, wie es das Agile Manifest und der Scrum Guide definiert haben.

Wie sollte eine Scrum-kompatible RACI-Matrix aussehen?

Wenn es um Scrum-Aktivitäten und Verantwortlichkeiten geht, sollte man fragen, warum es in der obigen Matrix Aktivitäten und Verantwortlichkeiten gibt, wie „die Konsistenz von Scrum-Praktiken in Teams zu unterstützen“ oder „Hindernisse zu beseitigen“ und nicht Aktivitäten wie „Schutz der Team vor Unterbrechung“ oder „die Stakeholder zu halten informiert„. Es gibt eine Liste von mehr als fünfzig Aktivitäten und Verantwortlichkeiten, die unter den neuen Rollen aufgeteilt sind, die Scrum vorschlägt.

Eine RACI-Matrix-Vorlage sollte konsistent sein und alle Scrum-spezifischen Aktivitäten und Verantwortlichkeiten auflisten. Sobald die RACI-Vorlage dem Sprint-Team mitgeteilt worden ist, sollten klare Verantwortungsbereiche definiert sein, und wir sollten klar verstehen, welche Verantwortung z.B. beim Product Owner bleibt und welche Verantwortung dem Team übertragen werden sollte.

Dann geht es um die neuen Jobpositionen und Rollen, die zu Scrum gehören. In der obigen Abbildung fehlen typische Scrum-Rollen wie Stakeholder und Entwicklungsteam. Solche Rollen wären hinzuzufügen, um mit Scrum übereinzustimmen.

Explizite RACI-Zuweisungen in Scrum

Es ist wahr, dass sowohl das Agile Manifest als auch der Scrum Guide nur Frameworks keine detaillierten Projektmanagementmethoden sind. Es ist auch wahr, dass das Agile Manifest jetzt über 15 Jahre alt ist. Bei der Erstellung einer Scrum-RACI Matrix-Vorlage sollten wir diese Dokumente jedoch kreativ lesen und nur „verbessern“, wo es wirklich notwendig ist. Beim Lesen des Scrum Guide finden wir:

The Product Owner is the sole person responsible for managing the Product Backlog.

[The Scrum Guide, p5]

und weiter:

The Product Owner may do the above work, or have the Development Team do it. However, the Product Owner remains accountable.

[The Scrum Guide, p5]

Beim Lesen des Textes wird klar, dass der PO tatsächlich verantwortlich und rechenschaftspflichtig für das Produkt / Projekt-Backlog-Management ist, wenn wir es aus der RACI-Perspektive betrachten. Dennoch kann der PO einige seiner Arbeiten an das Entwicklungsteam delegieren, und deshalb sollte auch ein R in die Spalte Entwicklungsteam für die delegierten PO-Aktivitäten gestellt werden.

Beim Lesen des vierten Grundsatzes des Agilen Manifestes erfahren wir das:

Business people and developers must work together daily throughout the project.

[Agile Manifesto]

Nach diesem Grundsatz sind die Stakeholder auch verantwortlich für die Rückmeldung an das Scrum Team.

Implizites RACI in Scrum

 

Scrum fördert eine Reihe von Prinzipien, Konzepten und Werten, die von den bisherigen Paradigmen des Projektmanagements abweichen. Nach diesen Werten und Prinzipien können wir durch Scrum definierte implizite Verantwortlichkeiten finden.

Teamarbeit steht über individuellem Heldentum. Das Entwicklungsteam soll eine sich selbst organisierende, funktionsübergreifende Einheit sein und ist rechenschaftspflichtig für ein Sprint-Inkrement. Während einzelne Aufgaben an Personen weitergegeben werden, die damit für deren Erledigung zuständig sind, gehört die Rechenschaftspflicht zum gesamten Team.

Scrum soll Transparenz, Inspektion und Anpassung fördern. Scrum-Zeremonien sind so konstruiert, dass diese Werte bestmöglich zur Geltung kommen. Der Daily Scrum ist der Ort, an dem das Scrum Team zusammenkommt und sich auf den aktuellen Stand bringt. Jeder Mitarbeiter ist also implizit mindestens einmal am Tag informiert.

Scrum soll auch Kommunikation, Proaktivität und Mut fördern. Sie müssen nicht auf der „Consulted“-Liste stehen. Jedes Teammitglied kann konsultiert werden, und das Daily Scrum ist ein geeigneter Ort, um sich auszutauschen und Feedback zu geben.

Mit all diesen Einsichten kann ein PM / PO eine Scrum-kompatible RACI Matrix-Vorlage aufbauen, die zu Beginn des Projektes im Rahmen der Kickoff-Besprechung allen Beteiligten kommuniziert werden kann.

Wie hilfreich wäre eine Scrum-RACI Matrix mit task-spezifischer Zuordnung von Verantwortlichkeiten?

Nun, solch eine Scrum-RACI-Matrix sollte als horizontale Zeilen nur Aktivitäten aufgeführt haben, für die wir im Sprint-Backlog aktuelle Aufgaben definieren. In Scrum werden Aufgaben den Mitarbeitern zugewiesen, und jedes gute Scrum-Tool bietet eine digitale Task-Board-Ansicht, in der Sie alle aktuellen Verantwortlichkeiten aller Mitarbeiter für alle in den Sprint aufgenommenen Aufgaben klar darstellen können.

Wenn sich das Entwicklungsteam reorganisieren muss und Aufgaben neu verteilt werden, wird einfach die Task-Board-Ansicht geändert und die neuen Zuordnungen sind sofort für alle Betroffenen sichtbar.

Bitte folgen Sie uns:
Responsibility Assignment Matrix im agilen Kontext
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial